Ärzte Zeitung, 04.06.2011

Bildgebende Verfahren legen ordentlich zu

FRANKFURT/MAIN (maw). Die Anbieter bildgebender Diagnostik- und Ultraschallsysteme haben im ersten Quartal 2011 ein Umsatzwachstum von rund acht Prozent auf dem heimischen Markt erzielt.

Darauf weist Hans-Peter Bursig, Geschäftsführer des Fachverbands Elektromedizinische Technik des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) hin. Der Umsatz mit bildgebenden Verfahren in Deutschland sei damit zwischen Januar und März auf 145 Millionen Euro gestiegen.

"Diese Entwicklung kann angesichts eines Investitionsstaus von rund 15 Milliarden Euro im deutschen Gesundheitssystem aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass eine echte Investitionsstrategie fehlt", so Bursig.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10797)
Personen
Hans-Peter Bursig (27)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »