Ärzte Zeitung, 09.06.2011

Neues für die Praxisausstattung

Unverwüstliches Design für die Praxis

Unverwüstliches Design für die Praxis

© Villa Rocca

Küchenblock, Empfangstheke oder Regal: Beton lässt sich in jede beliebige Form gießen. Deshalb gewinnen auch Möbeldesigner dem oft als seelenlos verschmähten Baustoff zunehmend neue Seiten ab.

Das Grundrezept aus Sand, Kies, Zement und Wasser ergibt den typisch grauen Betonlook.

Der aber kann durch eine Vielzahl von Zusätzen wie Farbpigmente, Naturkiesel, Metall- oder Glasgranulate variiert werden. Durch Schleifen, Polieren, Imprägnieren und Wachsen werden die Möbel optisch weiter veredelt.

Designer verleihen dem Beton einen besonderen Reiz, wenn sie ihn mit anderen Materialien wie Holz oder Glas mixen, wie etwa beim Regal OHHH von Villa Rocca - das sich als Stauraum oder Raumteiler auch für Praxen eignet. Preis pro Element: ab 280 Euro.

www.villarocca.de
www.beton.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »