Ärzte Zeitung online, 01.07.2011

FMC kauft in Osteuropa zu

BAD HOMBURG (dpa). Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) baut sein Geschäft in Osteuropa aus.

FMC habe die Übernahme von International Dialysis Centers (IDC) zum 30. Juni abgeschlossen, dem Dialysedienstleistungsgeschäft niederländischen Medizindienstleisters Euromedic International, teilte das im Dax notierte Unternehmen am Freitag in Bad Homburg mit. Die zuständigen Kartellbehörden hätten der Transaktion zugestimmt.

Der Kaufpreis von 485 Millionen Euro wird demnach aus laufenden Einnahmen und vorhandenen Kreditlinien finanziert.

IDC sei Marktführer in Mittel- und Osteuropa. Die Sparte betreibt 70 Dialysekliniken in Ländern wie Bosnien, Kroatien, Polen, Russland, Rumänien und in der Türkei.

FMC ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »