Ärzte Zeitung online, 02.07.2011

Thrombose: FDA lässt neuen Faktor-Xa-Hemmer zu

LEVERKUSEN (dpa/eb). Bayer hat in den USA einen kleinen Erfolg verbuchen können: Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat nach Angaben des Unternehmens Rivaroxaban (Xarelto®) zur Prävention venöser Thromboembolien bei Patienten nach Operationen zum Ersatz von Knie- oder Hüftgelenken zugelassen.

Die Zulassung sei für die Anwendung in einer Dosierung von 10 mg einmal täglich für eine Dauer von 35 Tagen nach Hüftgelenkersatz- und von 12 Tagen nach Kniegelenkersatz-Operationen erteilt worden.

Rivaroxaban sei somit der erste neue, einmal täglich als Tablette einzunehmende Gerinnungshemmer mit US-Zulassung in dieser Indikation. Anfang des Jahres hatte Bayer die Zulassung auch für die Europäische Union beantragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »