Ärzte Zeitung online, 02.07.2011

Bayer von Hackern angegriffen

LEVERKUSEN (dpa). Der Bayer-Konzern ist offenbar Ziel eines Angriffs von Computerhackern geworden.

Man habe Versuche festgestellt, die IT-Systeme des Unternehmens von außen zu stören, bestätigte ein Sprecher des Leverkusener Pharma- und Chemieunternehmens am Freitag. Deshalb habe man das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt eingeschaltet.

Die Störungen dauern dem Sprecher zufolge seit einer Woche an. "Geschäftskritische Prozesse sind bisher nicht betroffen", betonte er.

"Unsere Computerexperten arbeiten rund um die Uhr daran, dass das so bleibt." Zeitweise seien Länderseiten von Bayer in Italien und Indonesien aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »