Ärzte Zeitung online, 21.07.2011

Megaübernahme im US-Gesundheitssektor

ST. LOUIS/FRANKLIN LAKES (dpa). Es ist die zweitgrößte Übernahme des Jahres in den Vereinigten Staaten: Der US-Pharmadienstleister Express Scripts will den Rivalen Medco Health Solutions für 29,1 Milliarden Dollar (rund 20,6 Milliarden Euro) schlucken.

Die beiden Gesellschaften teilten am Donnerstag mit, sie hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Im März waren die Pläne des US-Telekom-Riesen AT&T zum Kauf von T-Mobil USA für 39 Milliarden Dollar bekanntgeworden.

Wenn die Übernahme klappt, entstünde der größte Dienstleister im US-Gesundheitssektor. Die Firmen helfen etwa Krankenversicherungen und Arbeitgebern, günstiger an Medikamente heranzukommen. Sie treten mit ihrer geballten Einkaufsmacht gegenüber Pharmakonzernen auf und handeln die Preise herunter.

Express Scripts beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter. Medco hat mehr als 20.000 Mitarbeiter und ist auch in Europa aktiv. Der Medco-Umsatz lag zuletzt bei 66 Milliarden Dollar.

Mit dem Stuttgarter Pharmahändler Celesio arbeitet der Konzern beispielsweise in einem Gemeinschaftsunternehmen zusammen.

Express Scripts biete je Medco-Aktie 71,36 Dollar in bar und Aktien. Das entspreche einer Prämie von 28 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs am Vortag.

Mit einem Abschluss der Übernahme wird im ersten Halbjahr 2012 gerechnet. Allerdings müssen sowohl die Anteilseigner als auch die Wettbewerbsbehörden mitziehen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10661)
Organisationen
AT&T (4)
Celesio (146)
Medco (20)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »