Ärzte Zeitung online, 28.07.2011

Gesundheitsgewerbe 2008 mit knapp 12 Milliarden Euro Umsatz

WIESBADEN (maw). Im deutschen Gesundheitsgewerbe waren 2008 rund 176.000 Menschen in etwa 22.000 Unternehmen beschäftigt, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

Das Gesundheitsgewerbe sei damit die kleinste Gewerbegruppe in Deutschland. Diese Gewerbegruppe, die 2008 11,8 Milliarden Euro Umsatz erzielte, umfasst Augenoptiker, Hörgeräteakustiker, Orthopädietechniker, Orthopädieschuhmacher sowie Zahntechniker.

Insgesamt waren 2008 laut Destatis in Deutschland rund 577.000 Unternehmen im zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerk tätig. Wie Destatis auf Basis der erstmals registergestützt durchgeführten Handwerkszählung 2008 weiter mitteilt, erwirtschafteten diese Unternehmen rund 471,3 Milliarden Euro Umsatz.

In den Handwerksunternehmen waren am 31. Dezember 2008 etwa 4,9 Millionen Personen tätig. Darunter waren knapp 3,6 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und etwa 750.000 geringfügig entlohnte Beschäftigte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »