Ärzte Zeitung online, 28.07.2011

Frauen-Power in der PKV-Chefetage

MÜNCHEN (sto). Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) bekommt zum 1. Januar 2012 eine neue Vorstandsvorsitzende: Dr. Birgit König.

Sie ist bislang Partnerin bei McKinsey Deutschland und Mitglied der europäischen Health Care Practice. Nun wurde sie zum 1. September 2011 in den Vorstand der APKV berufen.

Anfang kommenden Jahres soll die 47-jährige promovierte Biochemikerin dann den Vorstandsvorsitz übernehmen, teilte das Unternehmen in München mit.

Der derzeitige Vorstandsvorsitzende Dr. Maximilian Zimmerer wechselt zu diesem Zeitpunkt in den Aufsichtsrat der APKV und übernimmt dort den Vorsitz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »