Ärzte Zeitung online, 28.07.2011

Frauen-Power in der PKV-Chefetage

MÜNCHEN (sto). Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) bekommt zum 1. Januar 2012 eine neue Vorstandsvorsitzende: Dr. Birgit König.

Sie ist bislang Partnerin bei McKinsey Deutschland und Mitglied der europäischen Health Care Practice. Nun wurde sie zum 1. September 2011 in den Vorstand der APKV berufen.

Anfang kommenden Jahres soll die 47-jährige promovierte Biochemikerin dann den Vorstandsvorsitz übernehmen, teilte das Unternehmen in München mit.

Der derzeitige Vorstandsvorsitzende Dr. Maximilian Zimmerer wechselt zu diesem Zeitpunkt in den Aufsichtsrat der APKV und übernimmt dort den Vorsitz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »