Ärzte Zeitung, 07.08.2011

Bier und Gesundheit: Brauer gehen in Revision

BERLIN (maw). Der Deutsche Brauer-Bund legt nach eigenen Angaben gegen das Urteil des Landgerichts Berlin Berufung ein, das das Anpreisen gesundheitlicher Förderung durch Bierkonsum untersagt hat.

Die Darlegungen des Brauer-Bundes im Internet zum Thema "Bier und Gesundheit" sei eine zulässige Information der Öffentlichkeit und keine Werbung, so Rechtsanwalt Peter Hahn, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes.

Lesen Sie dazu auch:
Landgericht: Bier macht doch nicht schön

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »