Ärzte Zeitung online, 16.08.2011

Japanischer Aktienmarkt schließt erneut fester

TOKIO (dpa). Nach positiven Vorgaben von der Wall Street in New York hat die Börse in Japan am Dienstag im Plus geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stieg um 0,23 Prozent oder rund 21 Zähler und ging bei 9107,43 Punkten aus dem Handel. Der breit gefasste Topix legte 0,25 Prozent auf 779,06 Zähler zu.

Zunächst waren die Aktien in Tokio mit noch etwas deutlicheren Gewinnen in den Handel gestartet. Das Plus lag nach Handelsbeginn zwischenzeitlich bei 0,7 Prozent. Dann trübte aber der starke Yen die Stimmung der Anleger. Denn der jüngste Höhenflug des Yen belastet die stark auf den Export ausgelegte japanische Volkswirtschaft.

Angetrieben von der 12,5 Milliarden US-Dollar schweren Übernahme des traditionsreichen Handyherstellers Motorola Mobility durch den Internetgiganten Google in den USA ging es auch an der Börse in Tokio vor allem für Technologie-Werte nach oben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »