Ärzte Zeitung online, 26.08.2011

FAZ: Weiterer Stellenabbau bei Sanofi

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Arzneimittelhersteller Sanofi Deutschland will nach einem Medienbericht bis 2013 rund 400 Arbeitsplätze in Frankfurt abbauen.

Unter anderem sollten Stellen in der Wirkstoffentwicklung und in der Produktion wegfallen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Freitag unter Berufung auf den Betriebsrat.

Sanofi beschäftige in Frankfurt-Höchst etwa 7800 Mitarbeiter und habe zuletzt etwa 150 Forscherstellen ohne betriebsbedingte Kündigungen abgebaut.

Der Betriebsrat gehe davon aus, dass es auch weiter keine betriebsbedingten Kündigungen gebe. Das Unternehmen war am Donnerstagabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1598)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »