Ärzte Zeitung online, 26.08.2011

FAZ: Weiterer Stellenabbau bei Sanofi

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Arzneimittelhersteller Sanofi Deutschland will nach einem Medienbericht bis 2013 rund 400 Arbeitsplätze in Frankfurt abbauen.

Unter anderem sollten Stellen in der Wirkstoffentwicklung und in der Produktion wegfallen, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Freitag unter Berufung auf den Betriebsrat.

Sanofi beschäftige in Frankfurt-Höchst etwa 7800 Mitarbeiter und habe zuletzt etwa 150 Forscherstellen ohne betriebsbedingte Kündigungen abgebaut.

Der Betriebsrat gehe davon aus, dass es auch weiter keine betriebsbedingten Kündigungen gebe. Das Unternehmen war am Donnerstagabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1576)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »