Ärzte Zeitung, 07.09.2011

Leichter Aufschwung im Gesundheitsgewerbe

WIESBADEN (shl). Das Gesundheitsgewerbe verbucht im zweiten Quartal 2011 höhere Zuwächse.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stiegen die Umsätze um 1,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Auch bei den Beschäftigten gab es Ende Juni 2011 im Vergleich zum Vorjahresmonat ein leichtes Plus von 0,7 Prozent.

Die Gewerbegruppe umfasst Augenoptiker, Hörgeräteakustiker, Orthopädietechniker, Orthopädieschuhmacher und Zahntechniker.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »