Ärzte Zeitung, 08.10.2011

Wenig Widerstand gegen Bing Maps StreetSide

BERLIN (dpa). Der neue Panorama-Dienst von Microsoft stößt auf weniger Widerspruch als im vergangenen Jahr der Online-Straßenatlas Google Street View.

Eine Woche nach dem Ablauf der Frist teilte Microsoft mit, dass es 80.818 Einsprüche gegen die Darstellung eines Hauses im Dienst Bing Maps StreetSide gegeben habe.

Vor einem Jahr hatten mehr als 244.000 Haushalte beantragt, dass die Fotos ihrer Häuser aus Google Street View entfernt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »