Ärzte Zeitung, 28.10.2011

Abzocke mit Warteschleife hat bald ein Ende

BERLIN (mn). In Zukunft dürfen Anbieter keine Entgelte für die Zeit verlangen, in der Kunden bei einem Anruf in einer Warteschleife sind. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bundeswerband hin.

Der Bundestag hat diese Regelung beschlossen, die sowohl erste als auch weiterleitende Warteschleifen erfasst und für Festnetz- und Mobilanrufe gilt.

Außerdem soll es eine Ansagepflicht über die vorraussichtliche Wartezeit geben. Für die Umsetzung haben Anbieter zwölf Monate Zeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »