Ärzte Zeitung, 01.12.2011

Neue Optionen für Ärzte als Gesundheitscoaches

KÖLN (ger). Ärzte, die zum Schluss des Bundeskongresses Privatmedizin noch neue Ideen für ihre Praxis oder für ein praxisparalleles Gesundheitszentrum suchen, können von 17.30 bis 20.30 Uhr noch das Ärzte-Unternehmer-Seminar der Bemer Int. AG aus Triesen/Lichtenstein besuchen.

Bemer ist Anbieter einer Methode, die durch ein mehrdimensionales Signalgefüge die Mikrozirkulation im Körper stimuliert.

Die Methode basiert nach eigenen Angaben auf umfangreichen Forschungsarbeiten und ist geeignet für den Einsatz in der Prävention und zur Unterstützung von Heilungs- und Regenerationsprozessen.

Beim Seminar wird zunächst die Methode vorgestellt. Danach geht es um die GOÄ-Vorgaben und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Bemer-Anwendung in der Praxis, die GOÄ-Experte Dr. Wolfgang Grebe erläutert.

Zum Schluss stehen die Konzepte zur Umsetzung der Methode in der Praxis oder in einem praxisparallelen Gewerbe auf dem Programm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »