Ärzte Zeitung, 15.12.2011

GE Healthcare und M+W Group bilden Allianz

CHALFONT ST GILES/STUTTGART (mn). GE Healthcare, die Gesundheitssparte von General Electric und M+W Group, ein globaler Anlagenbauer, haben eine strategische Allianz gegründet.

Das Ziel sei, vor allem Schwellenländern einen besserem Zugang zu biopharmazeutischen Arzneimitteln zu verhelfen, so die beiden Unternehmen.

Die Allianz bündele GE Healthcares Kompetenz in biopharmazeutischen Fertigungsverfahren mit dem globalen Wissen der M+W Group bei Planung und Bau biotechnologischer Anlagen.

Gemeinsam wollen sie für Regierungen und Pharmahersteller integrierte und kostengünstige Angebote für biopharmazeutische Fabriken entwickeln, mit denen die steigende Arzneimittelnachfrage unabhängig von Importen gestillt werden können.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10657)
Organisationen
Allianz (1066)
General Electric (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »