Ärzte Zeitung, 19.01.2012

Rosige Aussichten für Generikaanbieter

FRANKFURT/MAIN (maw). Der anstehende Patentauslauf wichtiger Blockbuster-Arzneien in Kombination mit den weltweiten Bemühungen zur Kostendämpfung in den Gesundheitswesen wird die Generikabranche beflügeln.

Davon geht eine Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan aus. Kam der Weltmarkt für Generika im Jahr 2010 auf Umsätze in Höhe von 123,85 Milliarden US-Dollar, soll er bis 2018 auf 231,0 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »