Ärzte Zeitung, 19.01.2012

Rosige Aussichten für Generikaanbieter

FRANKFURT/MAIN (maw). Der anstehende Patentauslauf wichtiger Blockbuster-Arzneien in Kombination mit den weltweiten Bemühungen zur Kostendämpfung in den Gesundheitswesen wird die Generikabranche beflügeln.

Davon geht eine Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan aus. Kam der Weltmarkt für Generika im Jahr 2010 auf Umsätze in Höhe von 123,85 Milliarden US-Dollar, soll er bis 2018 auf 231,0 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »