Arzneimittel Zeitung, 27.01.2012

Abführmittel: Shire erhält US-Rechte

PHILADELPHIA (cw). Shire kann sein Resolor® (Prucaloprid) nun auch in den USA vermarkten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde - ohne Details zu nennen - mit Janssen Pharmaceutica geschlossen.

Resolor® ist in den USA im Zulassungsverfahren. In Europa ist das Abführmittel seit 2009 zugelassen. Shire erhielt die europäischen Rechte durch Übernahme der belgischen Johnson & Johnson-Tochter Movetis 2010.

Shire führt Resolor® unter seinen Schlüsselprodukten auf. Geplante Indikationserweiterungen lauten chronische Obstipation bei Männern sowie Opioid-induzierte Verstopfung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »