Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Kartellrecht: Kommission stellt Ermittlungen ein

BRÜSSEL (ava). Gegen die Pharmaunternehmen AstraZeneca und Nycomed wird nicht mehr kartellrechtlich ermittelt. Das hat die EU-Kommission mitgeteilt.

Die Kommission hatte untersucht, ob die Unternehmen - einzeln oder gemeinsam - Maßnahmen ergriffen haben, um die Markteinführung von Generika zu verzögern.

Ende November 2010 hatte sie dazu unangekündigte Nachprüfungen in den Geschäftsräumen der beiden Hersteller in mehreren Mitgliedstaaten durchgeführt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
AstraZeneca (443)
Nycomed (130)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »