Ärzte Zeitung, 30.04.2012

Merck & Co. meldet kräftigen Gewinnanstieg

WHITEHOUSE STATION (dpa). Der US-Pharmakonzern Merck & Co. (außerhalb von USA und Kanada MSD Sharp & Dohme )hat seine Forschungs- und Entwicklungsausgaben eingedampft und damit im ersten Quartal einen kräftigen Gewinnanstieg verbucht.

Der Überschuss legte nach Unternehmensangaben um 67 Prozent auf 1,7 Milliarden US-Dollar (rund 1,3 Milliarden Euro) zu, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz verbesserte sich dagegen nur leicht auf 11,7 (Vorjahr: 11,6) Milliarden Dollar.

Der Umsatz für 2012 werde - sofern die Wechselkurse konstant bleiben - an das Niveau des vergangenen Jahres heranreichen, erwartete Merck & Co. Damals hatte der Impfstoffhersteller rund 48 Milliarden Dollar in der Bilanz stehen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Merck & (120)
Sharp (196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »