Ärzte Zeitung, 15.05.2012

Pharmahändler Phoenix steigert Gewinn deutlich

MANNHEIM (dpa). Der Pharmagroßhändler Phoenix hat seinen Gewinn im Geschäftsjahr 2011/2012 um rund 50 Prozent auf 221,4 Millionen Euro gesteigert.

Der Umsatz des größten deutschen Arzneimittelhändlers sank leicht auf knapp 21,7 Milliarden Euro. Mit dem guten Ergebnis hebe man sich deutlich vom gegenläufigen Trend der Branche ab, zeigte sich der Vorsitzende Geschäftsführer Reimund Pohl in Mannheim zufrieden.

"Die Einsparmaßnahmen bei der Gesundheitspolitik und die Unsicherheit aufgrund der immer noch fortwährenden Finanzkrise werden sich aller Voraussicht auch in diesem Jahr negativ auf die Pharmamärkte auswirken", sagte Pohl.

Für das Geschäftsjahr 2012/2013 strebe Phoenix deshalb eine stabile Umsatzentwicklung an.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Phoenix (120)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »