Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Roche liefert nicht mehr an säumige Zahler

BASEL (eb). Roche verstärkt seine Maßnahmen gegenüber spanischen und portugiesischen Kliniken, die ihren Zahlungen nicht nachkommen.

Wie die Nachrichtenagentur "Bloomberg" meldet, liefert der Schweizer Pharmahersteller seine Arzneimittel dort nur noch an Krankenhäuser, die zuvor ihre Schulden beglichen haben.

Die neuen Richtlinien beträfen ein Dutzend Krankenhäuser in Spanien und 23 Kliniken in Portugal. Für Italien erwäge der Basler Konzern einen ähnlichen Kurs.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Organisationen
Bloomberg (43)
Roche (640)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »