Ärzte Zeitung online, 11.06.2012

Finanzinvestor kauft Leukoplast-Hersteller

STOCKHOLM (dpa). Der Finanzinvestor EQT übernimmt den Hamburger Leukoplast-Hersteller BSN Medical für 1,8 Milliarden Euro vom Investor Montagu Private Equity.

EQT wolle das Wachstum des Herstellers von Medizinprodukten durch Investitionen und Zukäufe fördern, teilte die Beteiligungsgesellschaft am Montag mit. Der Kauf steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung.

BSN war 2001 als Gemeinschaftsunternehmen vom Nivea-Hersteller Beiersdorf und dem britischen Medizintechnikkonzern Smith & Nephew gegründet worden und beliefert mit seinen Wundverbänden, Pflastern und Bandagen vorwiegend Krankenhäuser, Apotheken und den Sanitätshandel.

Das Hamburger Unternehmen ist bekannt für die Marke Leukoplast. 2005 hatte der Finanzinvestor Montagu den Wundversorger für rund eine Milliarde Euro gekauft. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen mit rund 4000 Mitarbeitern einen Umsatz von 665 Millionen Euro.

EQT gehört zum Teil der schwedischen Familie Wallenberg und hat im Bieterstreit um BSN nach Angaben aus Kreisen die ebenfalls interessierten Investoren BC Partners und CVC Capital Partners ausgestochen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10474)
Organisationen
CVC Capital Partners (2)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »