Ärzte Zeitung online, 25.06.2012

Alliance Boots stockt bei Anzag auf

LONDON / FRANKFURT (cw). Alliance Boots hat laut einer Mitteilung weitere 14,1 Prozent an dem Pharmagroßhändler Anzag erworben. Damit hält der französisch-britische Konzern jetzt rund 96 Prozent an dem Frankfurter Traditionsunternehmen.

Alliance Boots ist seit Ende 2010, als die Pharmahändler Celesio, Sanacorp und Phoenix sich von ihren Anzag-Anteilen trennten, mit bisher 82 Prozent Mehrheitseigner. Die restlichen Aktionäre will Alliance Boots jetzt per Squeeze-out aus dem Konzern herauskaufen.

Ende voriger Woche hatte das Anzag-Management bereits mitgeteilt, bei der Hauptversammlung im September den Antrag auf Umbenennung des Unternehmens in "Alliance Healthcare Deutschland" vorzuschlagen. Die Namensänderung wird zum 1. April 2013 erfolgen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10502)
Organisationen
Celesio (146)
Phoenix (119)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »