Ärzte Zeitung, 03.07.2012

Noweda setzt auf Lebenshilfe für Mitarbeiter

ESSEN (eb). Die Noweda nimmt ihre soziale Verantwortung als Arbeitgeber nach eigenen Angaben ernst.

Die Apothekergenossenschaft hat demnach die Noweda Familiengenossenschaft gegründet.

Mit dem pme Familienservice als Vertragspartner bietet sie ihren Beschäftigten ab sofort umfangreiche Beratungs- und Vermittlungsleistungen in den Bereichen Kinderbetreuung, Homecare- Eldercare (Angehörigenpflege) sowie Lebenslagen-Coaching an.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10790)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »