Ärzte Zeitung online, 01.08.2012

FMC

Dialyse beflügelt Umsatz

Mehr Patienten und ein höheres Dialysehonorar in den USA: Fresenius Medical Care wächst beim Umsatz - und bestätigt seinen Ausblick für das Gesamtjahr.

BAD HOMBURG (dpa). Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) hat im zweiten Quartal 2012 ein Gewinnplus verbucht.

Der Überschuss legte um elf Prozent auf 289 Millionen Dollar (rund 235 Millionen Euro) zu, wie die größte Tochter des Medizinkonzerns Fresenius am Mittwoch mitteilte.

Operativ wies das Unternehmen ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 589 Millionen Dollar aus - ein Plus von 16 Prozent.

Der Umsatz verbesserte sich dank gestiegener Patientenzahlen und einer höheren Vergütung pro Dialysepatient in den USA um neun Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar.

Der Ausblick für 2012 wurde bestätigt: Der Erlös soll demnach weiterhin auf rund 14 Milliarden Dollar und der Überschuss auf rund 1,14 Milliarden Dollar steigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »