Ärzte Zeitung online, 02.08.2012

Labor

Chefwechsel bei synlab-Tochter

AUGSBURG (maw). Professor Gregor Rothe rückte zum Monatsanfang an die Spitze der MVZ synlab Leverkusen, Kassel, Bonn, Trier und Wuppertal, einer Tochtergesellschaft der synlab-Gruppe.

Zusammen mit Erik Vossius-Irshaid bildet er nun die Geschäftsführung. Der 52-jährige Laborarzt Rothe folgt Dr. Rolf Norbert Schöngen, der aus der Geschftsführung ausgeschieden ist.

Schöngen bleibt dem Unternehmen aber nach dessen Angaben als neu gewähltes Beiratsmitglied erhalten und fhrt gemeinsam mit Dr. Thomas Stollberg das neue zentrale Krankenhauskompetenzteam der synlab-Gruppe.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10474)
MVZ (268)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »