Ärzte Zeitung online, 02.08.2012

Labor

Chefwechsel bei synlab-Tochter

AUGSBURG (maw). Professor Gregor Rothe rückte zum Monatsanfang an die Spitze der MVZ synlab Leverkusen, Kassel, Bonn, Trier und Wuppertal, einer Tochtergesellschaft der synlab-Gruppe.

Zusammen mit Erik Vossius-Irshaid bildet er nun die Geschäftsführung. Der 52-jährige Laborarzt Rothe folgt Dr. Rolf Norbert Schöngen, der aus der Geschftsführung ausgeschieden ist.

Schöngen bleibt dem Unternehmen aber nach dessen Angaben als neu gewähltes Beiratsmitglied erhalten und fhrt gemeinsam mit Dr. Thomas Stollberg das neue zentrale Krankenhauskompetenzteam der synlab-Gruppe.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
MVZ (284)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »