Ärzte Zeitung, 03.10.2012

Alzheimer

Merck Serono investiert in Spin-off

DARMSTADT (eb). Merck Serono, die Pharmasparte der Darmstädter Merck KGaA, hat in Genf nach eigenen Angaben ein Spin-off zur Entwicklung neuer Therapien gegen Alzheimer und Tau-Protein-assoziierte Erkrankungen gegründet.

Merck Serono wird in das Spin-off Asceneuron zunächst fünf Millionen Euro Anschubfinanzierung investieren.

Asceneuron soll die frühen Entwicklungsprojekte Mercks in den genannten Gebieten klinisch voranbringen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10657)
Demenz (1849)
Organisationen
Merck (917)
Krankheiten
Demenz (2968)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »