Ärzte Zeitung, 15.10.2012

Übernahme

Investor Cinven schluckt Amdipharm

LONDON (ck). Cinven hat für 367 Millionen Pfund (rund 590 Millionen Dollar) den Spezialpharmahersteller Amdipharm gekauft.

Nach Angaben der britischen Private Equity-Gesellschaft wird Amdipharm zunächst als eigenständiges Unternehmen operieren und später mit der Mercury Pharma, die Cinven im September erworben hat, fusionieren.

Amdipharm vertreibt seine Pharmaprodukte im Heimatmarkt Großbritannien und über 80 Ländern weltweit.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »