Ärzte Zeitung, 05.11.2012

Produktion und Vermarktung

Bayer kooperiert mit russischer Medsintez

LEVERKUSEN (ck). Bayer HealthCare und die russische Medsintez kooperieren bei der Produktion und Vermarktung von Arzneien zur diagnostischen Bildgebung sowie zur Behandlung von Infektionen und neurologischen Krankheiten.

Laut Bayer wird auch bei Forschung, Entwicklung und Produktion neuer Wirkstoffe und Medikamente zusammengearbeitet. Die Kooperation werde mit der Produktion verschiedener Medikamente begonnen, darunter die Anti-Infektiva Avelox® und Ciprobay®, Substanzen zur diagnostischen Bildgebung sowie Nimotop® zur Behandlung neurologischer Krankheiten.

Ziel sei es, den Zugang zu innovativen Arzneimitteln für russische Patienten zu beschleunigen. Die gemeinsamen Vermarktungsaktivitäten sollen 2013 gestartet werden.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10661)
Organisationen
Bayer (1111)
Krankheiten
Infektionen (4259)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »