Ärzte Zeitung, 26.11.2012

B. Braun

Erhöhte Umsatzprognose

MELSUNGEN. Trotz Rezession und Schuldenkrise im Euro-Raum erhöht der Medizintechnikhersteller B.Braun seine Umsatzprognose für das laufende Jahr.

Konzernchef Heinz-Walter Große sagte der "Financial Times Deutschland" (Freitag), er sei zuversichtlich, die Marke von fünf Milliarden Euro in diesem Jahr zu knacken.

Das wäre ein Wachstum von rund acht Prozent nach 4,6 Milliarden Euro im Vorjahr. Bislang war das Familienunternehmen aus Melsungen von einem Plus von fünf bis sechs Prozent ausgegangen, wie eine Sprecherin sagte.

B.Braun gibt seine Jahresbilanz im März 2013 bekannt. Als Ziel hatte Große bei seinem Amtsantritt 2011 ausgegeben, bis 2015 sechs Milliarden Euro Umsatz zu erwirtschaften.

Auch wegen der Schuldenkrise setzt Große weniger auf Zentraleuropa, als auf Russland und Asien. 2014 solle in Indonesien ein Werk fertiggestellt sein, sagte der Manager dem Blatt.

Dort wolle er proportional zum Wachstum auch investieren. "Wir sagen nicht, dass wir schuldenfrei sein müssen". (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »