Ärzte Zeitung, 29.11.2012

Pharmagroßhandel

Haniel verkauft Anteile von Celesio

DUISBURG. Haniel hat seine Beteiligung an dem Pharmagroßhändler Celesio wie angekündigt auf 50,01 Prozent reduziert und damit rund 100 Millionen Euro erlöst.

Das Duisburger Familienunternehmen teilte am Mittwoch mit, es habe 7,9 Millionen Aktien zum Stückpreis von 12,60 Euro verkauft. Händler hatten mit einem Preis in diesem Bereich gerechnet.

Das Angebot war laut Haniel fünffach überzeichnet. Neben Celesio will Haniel außerdem in den nächsten 18 Monaten etwa 13,7 Millionen Metro-Aktien abstoßen, um seine Schulden auf unter zwei Milliarden Euro zu drücken.

Die Metro-Beteiligung würde damit auf 30,01 Prozent sinken. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10797)
Organisationen
Celesio (146)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »