Ärzte Zeitung, 07.01.2013

Pro Generika

OmniVision neues Mitglied

BERLIN. Die auf die Herstellung von Ophthalmologika spezialisierte OmniVision GmbH ist seit 1. Januar Mitglied von Pro Generika.

Damit vertritt der Branchenverband nun 18 Unternehmen, die sich der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Generika und Biosimilars verschrieben haben.

Nach Angaben von Pro Generika hat das Ende 2003 von Burkhardt Hoffmann gegründete Unternehmen OmniVision seinen Hauptsitz in Puchheim. Das Unternehmen ist auch in der Schweiz, in Belgien und in Skandinavien präsent.

Die Gesellschaft kooperiert dort mit ansässigen Partnern. Im Mittelpunkt der Aktivitäten von OmniVision steht derzeit eigenen Angaben zufolge die altersbedingte Makuladegeneration. (ck)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Pro Generika (165)
Krankheiten
Augenkrankheiten (332)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »