Ärzte Zeitung, 22.01.2013

Medica

Kongress soll mehr Profil gewinnen

KÖLN. Die Messe Düsseldorf will den Medica Kongress neu positionieren.

Die Veranstaltung, die seit Jahren die Medizinmesse Medica in Düsseldorf flankiert, wird ab diesem Jahr von der Messegesellschaft selbst ausgerichtet und nicht mehr vom langjährigen Kooperationspartner, der Medica - Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin.

Das Profil des Kongresses solle geschärft werden, kündigt Messe-Geschäftsführer Joachim Schäfer an.

"Nicht die Themenmasse macht's, sondern das, was für die medizinischen Anwender von besonderer Relevanz ist." Zudem soll die Veranstaltung, die auch ärztliche Fortbildung umfasst, internationaler werden. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »