Ärzte Zeitung, 22.01.2013

Medica

Kongress soll mehr Profil gewinnen

KÖLN. Die Messe Düsseldorf will den Medica Kongress neu positionieren.

Die Veranstaltung, die seit Jahren die Medizinmesse Medica in Düsseldorf flankiert, wird ab diesem Jahr von der Messegesellschaft selbst ausgerichtet und nicht mehr vom langjährigen Kooperationspartner, der Medica - Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin.

Das Profil des Kongresses solle geschärft werden, kündigt Messe-Geschäftsführer Joachim Schäfer an.

"Nicht die Themenmasse macht's, sondern das, was für die medizinischen Anwender von besonderer Relevanz ist." Zudem soll die Veranstaltung, die auch ärztliche Fortbildung umfasst, internationaler werden. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »