Ärzte Zeitung, 24.01.2013

Pflege

Franzosen wollen Curanum übernehmen

MÜNCHEN. Der französische Pflegeheimbetreiber Korian will den deutschen Kokurrenten Curanum komplett übernehmen.

Die deutsche Korian-Tochter hält bereits sieben Prozent und bietet den anderen Curanum-Aktionären 2,50 Euro je Aktie oder insgesamt rund 100 Millionen Euro. Curanum betreibt bundesweit 77 Pflegeheime und Senioreneinrichtungen und beschäftigt über 7000 Mitarbeiter.

Korian will das Geschäft seiner deutschen Tochter Phönix mit dem von Curanum zusammenlegen und peilt eine Gesamtbettenzahl von 15.000 an. Die meisten der etwa 750.000 Pflegebedürftigen in Deutschland werden in Heimen in gemeinnütziger Trägerschaft betreut.

Curanum hatte bereits ihre grundsätzliche Unterstützung für die Übernahmeofferte signalisiert. Vorstand und Aufsichtsrat kündigten für die nächsten Tage eine öffentliche Stellungnahme an. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10805)
Pflege (4657)
Organisationen
Curanum (11)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »