Ärzte Zeitung, 24.01.2013

Novartis

Bayer-Manager folgt Vasella nach

BASEL. Novartis bekommt einen neuen Verwaltungsratspräsidenten. Wie der Baseler Pharmakonzern am Mittwoch mitteilte, wird sich Daniel Vasella im Februar nicht mehr zur Wahl stellen.

Vasella steht seit 1999 an der Spitze des Gremiums. Er war lange Jahre parallel auch CEO des Unternehmens, bevor ihn 2010 der derzeitige Chef Joseph Jimenez auf diesem Posten ablöste.

Vasellas Nachfolger soll laut Novartis ab August Jörg Reinhardt werden. Für Reinhardt, der seit 2010 Bayers Healthcare-Sparte leitet, ist der Wechsel eine Rückkehr nach Basel. Der Deutsche war bereits als Chief Operating Officer (COO) für Novartis tätig.

Reinhardt wird am 28. Februar bei Bayer ausscheiden. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers wird Professor Wolfgang Plischke die Führung von Bayer HealthCare zusätzlich zu seinen Vorstandsaufgaben übernehmen. (ck)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »