Dienstag, 2. September 2014
Ärzte Zeitung, 29.01.2013

Antidiarrhoika

Medice erwirbt Hefepräparat von UCB

ISERLOHN. Der mittelständische Pharmahersteller Medice investiert in den Ausbau seines Portfolios mit nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimitteln.

Vom belgischen Pharmaunternehmen UCB wurden kürzlich die Lizenzrechte an dem Antidiarrhoikum Perenterol® erworben. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Perenterol® enthält die Hefeart Saccharomyces boulardii. Das im Apothekenmarkt seit Jahren etablierte Präparat wird zur Anwendung gegen Durchfall und Akne beworben.

Medice ist ein in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen, das nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von aktuell rund 150 Millionen Euro erwirtschaftet. Als Anbieter von ADHS-Produkten auf Basis des Wirkstoffes Methylphenidat beansprucht Medice für sich die Marktführerschaft in Deutschland. (cw)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Lebenszeit: Männer verrauchen neun Jahre

Wer auf Alkohol und Zigaretten verzichtet und sich auch sonst gesund ernährt, lebt bis zu 17 Jahre länger. Berechnungen des DKFZ zeigen außerdem: Durch das Rauchen geht die meiste Lebenszeit flöten. mehr »

Ebola: Entwarnung für Leipziger Geschäftsmann

Der Ebola-Verdacht in Leipzig hat sich nicht bestätigt. In Liberia sind unterdessen zwei Ärzte, die infiziert waren, als geheilt entlassen worden. mehr »

KHK: Ivabradin enttäuscht überraschend

Ivabradin kann die Progression der koronaren Herzkrankheit bei Patienten ohne Herzschwäche nicht aufhalten. Mehr noch: Patienten mit Angina pectoris schadet die Therapie sogar. Das sind die überraschenden Ergebnisse der SIGNIFY-Studie, die jetzt auf dem ESC-Kongress vorgestellt worden sind. mehr »