Ärzte Zeitung, 30.01.2013

Belgien

Actavis übernimmt Uteron Pharma

ZUG. Der Generikakonzern Actavis hat für 150 Millionen Dollar (rund 111,5 Millionen Euro) den belgischen Pharmahersteller Uteron Pharma SA übernommen.

Uteron ist auf Frauengesundheit spezialisiert und entwickelt unter anderem neue Kontrazeptiva oder Präparate zur künstlichen Befruchtung.

Abhängig vom Erreichen bestimmter Meilensteine können die Uteron-Eigner künftig noch bis zu 155 Millionen Dollar zusätzlich von Actavis erhalten.

Actavis ist aus der Übernahme des isländischen Generikaherstellers gleichen Namens durch den US-Konzern Watson im April 2012 hervorgegangen. Erst vor einigen Tagen erfolgte die offizielle Umfirmierung des Gesamtunternehmens zu Actavis. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »