Ärzte Zeitung, 31.01.2013

Stärkere Nachfrage

Qiagen verzeichnet Umsatzplus

HILDEN/VENLO. Der Biotech-Konzern Qiagen hat seinen Umsatz 2012 unter Herausrechnung von Wechselkurseffekten um zehn Prozent auf 1,25 Milliarden Dollar (923 Millionen Euro) gesteigert.

Das bereinigte Konzernergebnis erhöhte sich um elf Prozent auf 356 Millionen Dollar (263 Millionen Euro). Wie Konzernchef Peer M. Schatz am Mittwoch sagte, wurde in allen Kundengruppen und Regionen eine stärkere Nachfrage nach Qiagen-Produkten registriert.

Für 2013 habe sich das Unternehmen einen Umsatzzuwachs von fünf bis sechs Prozent zum Ziel gesetzt. Der Gewinn je Aktie soll auf bis zu 1,18 Dollar zulegen, nach 1,08 Dollar in 2012. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Qiagen (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »