Ärzte Zeitung, 14.02.2013

Otto Bock Healthcare

Dynamisches Wachstum mit Orthopädietechnik

DUDERSTADT. Der Orthopädietechnik-Hersteller Otto Bock Healthcare hat 2012 das beste Jahr seiner Geschichte absolviert.

Der Umsatz verbesserte sich um 15 Prozent auf 794,4 Millionen Euro, der Betriebsgewinn (EBITDA) um fast 13 Prozent auf 128,3 Millionen Euro.

Auch bei den Investitionen und der Beschäftigung meldet das niedersächsische Familienunternehmen Rekordzahlen. In der Berichtsperiode seien knapp 83 Millionen Euro investiert und 518 Mitarbeiter eingestellt worden.

Weltweit beschäftigt der Konzern nach eigenen Angaben über 6000 Mitarbeiter. 2013 soll sich die gute Entwicklung fortsetzen. Das Management plant "ein knapp zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum". (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Personen
Otto Bock (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »