Ärzte Zeitung, 15.02.2013

Ausscheiden

75 Millionen Franken für Novartis-Chef?

BASEL. Daniel Vasella, der im Februar nicht mehr zur Wiederwahl antritt, soll nach seinem Ausscheiden als Novartis-Verwaltungsratspräsident angeblich 75 Millionen Schweizer Franken erhalten.

Das berichtete das schweizerische Online-Portal www.insideparadeplatz.ch ohne Nennung seiner Quelle. Der Betrag sei in Jahrestranchen zu je 15 Millionen Schweizer Franken bei einer Bank hinterlegt worden.

Die Summe ist laut Newsportal für das fünfjährige Konkurrenzverbot nach dem Ausscheiden Vasellas aus dem Pharmakonzern gedacht. Bei Novartis war bis Redaktionsschluss für eine Stellungnahme niemand zu erreichen. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Novartis (1508)
Personen
Daniel Vasella (37)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »