Ärzte Zeitung, 28.02.2013

Roche

Gremium für Studien-Zugang gegründet

BASEL. Roche will den Zugang zu klinischen Studiendaten für externe Forscher verbessern. Ein unabhängiges Expertengremium werde Anträge auf Zugang zu anonymisierten Patientendaten von Roche prüfen und genehmigen, heißt es.

Außerdem werde Roche die Veröffentlichung vollständiger klinischer Studienberichte "für alle zugelassenen Medikamente unterstützen" und Forschern auch solche Studienberichte auf Anfrage zur Verfügung stellen, die bei den Behörden nicht vorliegen.

"Wir unterstützen die Forderungen an die Pharmaindustrie nach mehr Transparenz klinischer Studiendaten im Interesse der Patienten und des medizinischen Fortschritts", kommentierte Daniel O'Day, Mitglied im Vorstand von Roche Pharma. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10482)
Organisationen
Roche (640)
Personen
Roche Pharma (382)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »