Ärzte Zeitung, 28.05.2013

Übernahme

Valeant wirft ein Auge auf Bausch + Lomb

MONTREAL. Valeant steht offenbar kurz davor, Bausch+Lomb zu übernehmen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg will Kanadas größtes Pharmaunternehmen rund neun Milliarden Dollar (7,0 Mrd. Euro) für den Hersteller von Augenpflegemitteln, Kontaktlinsen und chirurgischen Geräten zahlen.

Das US-Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als zwei Milliarden Dollar befindet sich seit 2007 im Besitz der Privat-Equity-Gesellschaft Warburg Pincus.

Valeant ist seit geraumer Zeit auf Einkaufstour. Kürzlich hatten die Kanadier - wenngleich erfolglos - Übernahmegespräche mit Actavis geführt. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10796)
Organisationen
Bloomberg (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »