Ärzte Zeitung, 29.05.2013

Elan

Royalty Pharma lässt nicht locker

NEW YORK. Die US-Beteiligungsgesellschaft Royalty Pharma ist im ersten Anlauf mit dem Vorhaben gescheitert, die irische Elan Corporation zu übernehmen.

Eine Mitte Februar ergangene Offerte an die Aktionäre über elf Dollar je Titel - zwischenzeitlich auf 11,25 Dollar erhöht - brachte lediglich 0,01 Prozent der ausstehenden Elan-Papiere ein.

Aufgeben will die auf Lizenzen und Patente fokussierte Royalty aber noch nicht und stockte ihr Angebot auf 12,50 Dollar je Elan-Anteil auf. Insgesamt würde die Übernahme damit 7,5 Milliarden Dollar kosten. Die neue Frist zur Aktien-Andienung endet am 6. Juni. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »