Ärzte Zeitung, 31.05.2013

Übernahme

AstraZeneca schluckt Omthera

PRINCETON/LONDON. Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca übernimmt das US-Unternehmen Omthera Pharmaceuticals.

Das in Princeton ansässige Start-up wurde 2008 gegründet und hat sich auf die Entwicklung neuartiger Lipidsenker spezialisiert. Fortgeschrittenster Produktkandidat ist Epanova™, eine Kombination bestimmter Fettsäuren zur Senkung sehr hoher Triglycerid-Spiegel.

Der Wirkstoff hat bereits die Phase III absolviert und soll demnächst zur Zulassung eingereicht werden.

Einschließlich weiterer meilensteinabhängiger Zahlungen werde die Akquisition rund 443 Millionen Dollar (342,5 Millionen Euro) kosten, teilt AstraZeneca mit. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »