Ärzte Zeitung, 17.07.2013

Fusionsgerüchte

Alexion gewinnt, Roche gibt nach

CHESHIRE. Spekulationen über eine Akquisition des US-amerikanischen Orphan-Drug-Herstellers Alexion durch Roche haben der Alexion-Aktie eine ordentliche Kursrallye beschert.

In der Spitze gewann das Papier zeitweise rund 18 Prozent. Ende voriger Woche wurden Gerüchte laut, Roche wolle Alexion übernehmen und führe bereits seit längerem Gespräche mit dem Management.

Es wäre der größte Zukauf für die Schweizer seit dem Erwerb der ausstehenden Genentech-Anteile vor vier Jahren für fast 49 Milliarden Dollar. Die Roche-Aktie gab bei Bekanntwerden der Pläne deutlich nach. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10659)
Organisationen
Roche (648)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »