Ärzte Zeitung online, 25.07.2013

Biotechnologie

Qiagen kooperiert mit ExosomeDiagnostics

Im Fokus stehen Probenvorbereitungskits für die Verarbeitung von Nukleinsäuren aus Exosomen.

HILDEN. Das Biotechnologieunternehmen Qiagen hat nach eigenen Angaben eine Partnerschaft mit Exosome Diagnostics geschlossen. Im Zuge der Kooperation sollen Probenvorbereitungskits für die Verarbeitung von Nukleinsäuren aus Exosomen entwickelt und kommerzialisiert werden sollen.

Die Verbindung des Technologieansatzes von Exosome Diagnostics mit ausgewählten Qiagen-Verbrauchsmaterialien und -Automationsplattformen könnte es Forschern, pharmazeutischen Unternehmen und Ärzten nach Unternehmensangaben ermöglichen, ohne Gewebebiopsien in Echtzeit generierte und reproduzierbare genetische "Momentaufnahmen" der Erkrankung eines Patienten auf Basis von dessen Blut, Urin oder Zerebrospinalflüssigkeit zu erstellen.

Die Unternehmen streben die Einführung erster Produkte aus der Zusammenarbeit in der ersten Hälfte des Jahres 2014 an. (maw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10797)
Organisationen
Qiagen (50)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »