Ärzte Zeitung online, 31.07.2013

Medizinische Gase

Linde bleibt auf Rekordkurs

Die Übernahme des US-amerikanischen Medizindienstleisters Lincare schlägt positiv zu Buche.

MÜNCHEN. Der Medizingase-Anbieter Linde bleibt auch dank der Übernahme des US-Medizindienstleisters Lincare auf Rekordkurs.

Der Gewinn ist im zweiten Quartal um gut 13 Prozent auf 342 Millionen Euro gestiegen, wie das im Dax notierte Unternehmen am Dienstag in München mitteilte.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 14,5 Prozent auf 1,01 Milliarden Euro zu.

Der Umsatz kletterte um knapp 11 Prozent auf 4,22 Milliarden Euro. Die kurz- und mittelfristigen Ziele bestätigte der Konzern.

Demnach strebt Linde für das laufende Jahr ein operatives Ergebnis (Ebitda) von mindestens vier Milliarden Euro an. 2016 soll es dann mindestens fünf Milliarden Euro betragen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
Lincare (12)
Linde (69)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »