Ärzte Zeitung online, 01.10.2013

Unternehmen

Bayer bekommt neuen Pharma-Chef

Nach acht Monaten kommissarischer Leitung übernimmt der Franzose Olivier Brandicourt das Ruder der Pharmasparte.

LEVERKUSEN. Die Pharmasparte der Bayer AG hat einen neuen Leiter: Der Mediziner und Biologe Olivier Brandicourt (57) ist mit Wirkung 1. November zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Bayer Healthcare AG berufen worden.

Seit März 2013 leitet Professor Wolfgang Plischke, Forschungsvorstand der Bayer AG, den Teilkonzern Healthcare interimsweise, nachdem Jörg Reinhardt an die Verwaltungsratsspitze von Novartis wechselte.

Brandicourt kommt von Pfizer, wo bis vor Kurzem als President und General Manager der Geschäftseinheiten für Wachstumsmärkte sowie für etablierte Produkte fungierte.

Brandicourt hat einen Abschluss in Medizin mit Ausrichtung auf Infektions- und Tropenkrankheiten.

Darüber hinaus absolvierte er ein Master-Studium in Biologie an der Universität Paris. Nach dem Studium verbrachte Brandicourt zwei Jahre als Arzt in der heutigen Republik Kongo und acht Jahre am Institut für Infektions- und Tropenkrankheiten des Pitié-Salpêtrière-Krankenhauses in Paris, für das er in West- und Zentralafrika über Malaria forschte. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »