Ärzte Zeitung online, 31.10.2013

Drittes Quartal

Weniger Gewinn bei Sanofi

Der im Vergleich zu Yen und US-Dollar starke Euro lässt den Gewinn im dritten Quartal sinken.

PARIS. Ein schwächeres Wachstum in Schwellenländern und negative Währungseffekte haben den französischen Pharmakonzern Sanofi im dritten Quartal belastet.

Auch der Umsatzrückgang bei früheren Kassenschlagern durch Patentverluste machte sich bemerkbar.

Von Juli bis Ende September sei der Gewinn um 21,2 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro gefallen, teilte Sanofi am Mittwoch in Paris mit.

Beim Umsatz bekamen die Franzosen die Folgen des schwachen Yen sowie des US-Dollar gegenüber dem Euro zu spüren. Die Erlöse gingen um 6,7 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro zurück. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »